Schichtdickenmessung

Schichtdickenmessung von Lacken und Farben mit Profi-Geräten von ATP Messtechnik Schichtdickenmessung auf Eisen, Stahl und NE-Metalle oder Kunststoff, Glas, Holz. Es gibt verschiedene... mehr erfahren »
Fenster schließen
Schichtdickenmessung

Schichtdickenmessung von Lacken und Farben mit Profi-Geräten von ATP Messtechnik

Schichtdickenmessung auf Eisen, Stahl und NE-Metalle oder Kunststoff, Glas, Holz. Es gibt verschiedene Messprinzipe zur Schichtdickenmessung: Magnetisch-induktiv-Verfahren, Wirbelstromverfahren, Ultraschallverfahren oder das Ablöseverfahren.

Mit Schichtdickenmessgeräten ist die Schichtendickenmessung von Lacken, Farben und galvanischen Schichten auf Eisen und Stahl, und Lacken, Farben, Eloxal auf NE-Metallen und auf authentischen (VA) Stählen möglich. Schichtdickenmessung findet vielerorts ihren Einsatz und ist insbesondere aus den Galvanik- und Lackierbetrieben nicht mehr weg zu denken!

Nachfolgend sehen Sie die wesentlichen Gruppierungen für Schichtdickenmessung:

  • Magnetisch-induktiv-Verfahren (F-Modelle) für Schichtdickenmessung von Lacken, Farben, Massen usw. auf Stahl und Eisen
  • Wirbelstromverfahren (N-Modelle) für Schichtdickenmessung von Lacken und Massen auf NE-Metallen (z.B. Aluminium)
  • FN- Modelle (kombinierte Schichtdickenmessgeräte zur Schichtdickenmessung auf Ferro und Non-Ferro Substraten (Metall, Stahl, Eisen, Aluminium, ...)
  • Ultraschallverfahren für isolierende Schichtdickenmessung auf Kunststoff, Glas und Holz.
  • Besonderes Merkmal ist die Möglichkeit der Messung der Gesamt- und Einzelschichten
  • Anodischen Ablöseverfahren für Schichtdickenmessung auf praktisch allen galvanischen Ein- und Mehrfachschichten, wie Chrom, Nickel, Cadmium, Kupfer, Messing, Silber, Zinn, Zink


Bei Beschichtungen unterschiedlichster Art ist Schichtdickenmessung erforderlich, ebenso bei Qualitätskontrollen, beim Fertigungsprozess, in der Endkontrolle sowie im Wareneingang. Auch im Automobil-, Schiffs- und Flugzeugbau oder auch im Labor.

Schichtdickenmessung ist ein unersetzlicher Helfer zur Qualitätssicherung! Wenn Sie eine besondere Anforderung zur Schichtdickenmessung haben - und das passende Gerät in unserem Online-Shop nicht finden können - rufen Sie uns Sie an - wir beraten Sie gerne welches Gerät für Sie und Ihre Schichtdickenmessung ideal ist.

Zeige 49 bis 50 (von insgesamt 50 Artikeln)
Seiten:
1 2 3
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Vorschaubild Schichtdickenmessgerät für Stahl bis 1250 µm
Schichtdickenmessgerät (FE) 0...1250 µm Misst mit FE-Sonde nicht-magnetische Schichten wie Lacke, Kunststoffe, Chrom, Kupfer, Zink, Emaille usw. auf Eisen oder Stahl Messbereich ab 0...1250 µm Auflösung: 0,1 µm (0 bis 100 µm), 1 µm (über...
360,00 € *
Vorschaubild Schichtdickenmessgerät für Fe und Ne bis 1250 µm
Schichtdickenmessgerät (FN) bis 0...1250 µm Misst mit interner Sonde nicht-magnetische Schichten wie Lacke, Farben, Kunststoffe, Kupfer, Zink, Emaille usw. auf NE-Metallen wie Aluminium Nicht-magnetische Schichten wie Lacke, Farbe,...
530,00 € *
Zeige 49 bis 50 (von insgesamt 50 Artikeln)
Seiten:
1 2 3

Schichtdickenmessung von Lacken und Farben mit Profi-Geräten von ATP Messtechnik

Schichtdickenmessung auf Eisen, Stahl und NE-Metalle oder Kunststoff, Glas, Holz. Es gibt verschiedene Messprinzipe zur Schichtdickenmessung: Magnetisch-induktiv-Verfahren, Wirbelstromverfahren, Ultraschallverfahren oder das Ablöseverfahren.

Mit Schichtdickenmessgeräten ist die Schichtendickenmessung von Lacken, Farben und galvanischen Schichten auf Eisen und Stahl, und Lacken, Farben, Eloxal auf NE-Metallen und auf authentischen (VA) Stählen möglich. Schichtdickenmessung findet vielerorts ihren Einsatz und ist insbesondere aus den Galvanik- und Lackierbetrieben nicht mehr weg zu denken!

Nachfolgend sehen Sie die wesentlichen Gruppierungen für Schichtdickenmessung:

  • Magnetisch-induktiv-Verfahren (F-Modelle) für Schichtdickenmessung von Lacken, Farben, Massen usw. auf Stahl und Eisen
  • Wirbelstromverfahren (N-Modelle) für Schichtdickenmessung von Lacken und Massen auf NE-Metallen (z.B. Aluminium)
  • FN- Modelle (kombinierte Schichtdickenmessgeräte zur Schichtdickenmessung auf Ferro und Non-Ferro Substraten (Metall, Stahl, Eisen, Aluminium, ...)
  • Ultraschallverfahren für isolierende Schichtdickenmessung auf Kunststoff, Glas und Holz.
  • Besonderes Merkmal ist die Möglichkeit der Messung der Gesamt- und Einzelschichten
  • Anodischen Ablöseverfahren für Schichtdickenmessung auf praktisch allen galvanischen Ein- und Mehrfachschichten, wie Chrom, Nickel, Cadmium, Kupfer, Messing, Silber, Zinn, Zink


Bei Beschichtungen unterschiedlichster Art ist Schichtdickenmessung erforderlich, ebenso bei Qualitätskontrollen, beim Fertigungsprozess, in der Endkontrolle sowie im Wareneingang. Auch im Automobil-, Schiffs- und Flugzeugbau oder auch im Labor.

Schichtdickenmessung ist ein unersetzlicher Helfer zur Qualitätssicherung! Wenn Sie eine besondere Anforderung zur Schichtdickenmessung haben - und das passende Gerät in unserem Online-Shop nicht finden können - rufen Sie uns Sie an - wir beraten Sie gerne welches Gerät für Sie und Ihre Schichtdickenmessung ideal ist.

Zuletzt angesehen