Fahrzeugwaagen

zzgl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

mobile Fahrzeugwaagen mit Anzeige und Radlastplattformen für Rad- oder Achslastverwiegung. In vielen Wiegebereiche und Abmessungen verfügbar.

Achslastwaage
Achslastwaage für schnelle und flexible Fahrzeugverwiegung
Fahrzeug-Plattformen
in verschiedenen Abmessungen und mit unterschiedlichen Wägebereiche
Funk-Fahrzeug-Plattformen
Fahrzeugwaagen mit Funkkommunikation zwischen Plattformen und Anzeige
Anzeigen für Fahrzeugwaagen
Anzeigen für Fahrzeugwaagen, mit ABS-Koffer mobil einsetzbar

Für große Aufgaben: Die Fahrzeugwaage als Radlastwaage

Wie kann man ein Masserati wiegen?

Die moderne Fahrzeugwaage ist multifunktional und hat ein breites Einsatzspektrum. Als Kontrollwaage spart sie in vielen Speditionen erhebliche Summen an Bußgeldern für Überladungen. Die Fahrzeugwaage erhöht die passive Sicherheit von Transportfahrzeugen, weil mit ihr die optimale Lastverteilung ermittelt werden kann. Die Fahrzeugwaage kann beispielsweise auch während des Ladevorgangs das Verkaufsgewicht von Schüttgut errechnen. Ein weiteres Anwendungsfeld der Fahrzeugwaage ist die Schwerpunktermittlung von Fahrzeugen im Rennsport. Betrachten Sie die Funktionsweise unserer Fahrzeugwaage auch in den Videos in unserem Downloadbereich

Die externe / mobile Fahrzeugwaage
Wird das Fahrzeug selbst oder aber das Wägegut inklusive Fahrzeug verwogen, kommt eine stationäre oder mobile externe Radlastwaage oder Achslastwaage zum Einsatz. Dabei wird die Radlast oder Achslast in einer statischen oder dynamischen Wägung gemessen und dann zur Gesamtlast aufaddiert. Soll anhand des Gewichts des Fahrzeugs ein Preis ermittelt oder die Daten der Fahrzeugwaage in Dokumente eingetragen werden, wird dafür eine eichfähige Fahrzeugwaage verwendet. Bei geeichten bzw. mobilen Fahrzeugwaagen schreibt das Eichamt vor, dass sämtliche Räder des Fahrzeugs gleichzeitig gewogen werden müssen. Die mobile Fahrzeugwaage muss also unter jedem Rad eine Plattform haben, damit die Wägung als geeicht gelten kann.

Radlastwaagen
Radlastwaagen bestehen aus Plattformen mit geringem Eigengewicht und sind somit mobil einsetzbar. Sie sind in verschiedenen Abmessungen und Wägebereichen erhältlich. Sind geeichte Messungen gefordert, muss die Anzahl der Plattformen der Zahl der Räder entsprechen. So lassen sich auch die Gewichtsverteilung und der Schwerpunkt eines Fahrzeugs zuverlässig ermitteln. Aber auch mit zwei dieser Platten kann bereits eine voll funktionsfähige Achslastwaage zusammengestellt werden.

Die interne Fahrzeugwaage
Die interne Fahrzeugwaage ist im Fahrzeug integriert, so dass das Wägegut beim Be- und Entladen sowie beim Transport automatisch verwogen wird. Dies wird technisch durch in den Hydraulikkreislauf integrierte Wiege-Sensoren oder durch applizierte Wägezellen realisiert. Einsatzgebiete einer internen Fahrzeugwaage sind überwiegend Sonderfahrzeuge wie Radlader und Frontlader, aber auch Stapler sind für Hydraulikwaagen geeignet.

Höhenmodule bei der Achslastverwägung mit Radlastplattformen
Höhenmodule für die Anpassung auf dieselbe Höhe werden notwendig, wenn Fahrzeuge mit mehr als zwei Achsen (Tandemachsen) gewogen werden müssen. Um die beste Wägeleistung zu garantieren, sind sie jedoch grundsätzlich für alle Achslastverwägungen ratsam. Für die Errichtung dieses höhenangepassten Bereichs sind nebst Höhenmodulen auch Grubenrahmen für die bodenerdige Fixierung der Waagen-Plattformen erhältlich.

Und selbstverständlich stehen wir Ihnen auch in einem persönlichen Gespräch jederzeit mit Rat und Tat zur Seite, wenn es um die Auswahl Ihrer Fahrzeugwaage geht. Rufen Sie uns einfach an!

Sollten Sie weitere Fragen zu unseren Produkten haben, nutzen Sie unser Anfrageformular oder rufen Sie uns an: 0800 - 7822 86240. Unsere Techniker und Ingenieure beraten Sie sehr gerne bezüglich aller unserer Produkte auf dem Gebiet der Messtechnik und Waagen von ATP Messtechnik GmbH.

Alle Preise zzgl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten