Druckmesstechnik

zzgl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Manometer, Druckmesstechnik oder Druckmesser

Hand-Manometer
Praktisch und in vielen Bereichen einsetzbar
Wand-Manometer
Sowohl Standard-Druckmessgeräte wie auch Druckmessumformer verfügbar
Einbau-Druckmessgeräte
Zur Messung von Differenz-, Unter- und Überdruck sowie Volumenstrom
Reinraum-Druckmessgeräte
Zur einfachen Überwachung und Kontrolle von Druck in Reinräumen
Präzisions-Druckmessgeräte
Sehr genaue Druckmessung und -kontrolle, auch im ATEX-Bereich
Druck-Kalibratoren
Zum Messen und Kalibrieren von Über-, Differenz- oder Absolutdruck
Druckcontroller
Referenzgeräte zur Überprüfung von Sensoren in Fertigung und Labor
Kalibrierdruckpumpen
Ideal für die Inbetriebnahme, Prüfung und Instandhaltung
Prozess- und Referenz-Manometer
Ideal für Prozessüberwachung, Steuerung, Test und Kalibration, auch im ATEX-Bereich
Filter-Manometer
Zur Filterüberwachung von Lüftungs- und Klimaanlagen

Druckprüfung von Luft, Gas, Flüssigkeit - ganz einfach mit Druckmesstechnik von ATP Messtechnik

Die in der Druckmesstechnik eingesetzten Druckmessgeräte werden auch Manometer genannt. Sie dienen der Erfassung und Anzeige des physikalischen Drucks von Luft, Gasen und Flüssigkeiten. Dabei wird in der Druckmesstechnik meistens der Aussendruck als Referenzdruck verwendet, außer bei Sonderformen wie beispielsweise dem Barometer, bei dem ein Vakuum als Referenz dient.

In der Druckmesstechnik unterscheidet man direkte und indirekte Messverfahren. In der direkten Druckmesstechnik wird die Krafteinwirkung des Drucks genutzt, um den gemessenen Druckunterschied direkt über einen mechanischen Hebel mit Zeiger anzuzeigen. Die Messung bewirkt eine mechanische Deformation, welche induktiv, mechanisch, kapazitiv, piezoresistiv oder mittels Dehnungsmessstreifen erfasst und in das gewünschte Signal umgewandelt werden kann. Ein Vorteil der direkten Druckmesstechnik ist, dass gasartunabhängig gemessen werden kann.

Für die direkte Druckmesstechnik gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Messsystemen, wie beispielsweise Bourdonfeder-, Schraubenfeder-, Kolben-, Flüssigkeits-, U-Rohr-Manometer oder Membran-Manometer.

Bei der indirekten Druckmesstechnik werden sekundäre physikalische Effekte ausgenutzt, um den Druck zu messen. Beispiele hierfür: Teilchenzahldichte, Wärmetransport, Ionenstrom der Gasteilchen, Reibung aufgrund der Viskosität, Kompression von Gas auf ein bestimmtes Volumen etc. In der modernen Druckmesstechnik werden meist von Mikroprozessoren gesteuerte Manometer verwendet, welche eine hohe Genauigkeit und Zuverlässigkeit bieten. Schnelle Ansprechzeiten, eine einfache Handhabung sowie staub- und spritzwassergeschützte Gehäuse machen Geräte aus der Druckmesstechnik äußerst geeignet für den täglichen Einsatz in Industrie und Labor.

In unserem Sortiment für Druckmesstechnik finden Sie eine Vielzahl an Geräten für die unterschiedlichsten Aufgaben wie beispielsweise Druckhandpumpen, Wand-Manometer, Kalibrierdruckpumpen und Einbau-Druckmessgeräte. Unsere digitalen Druckmessgeräte messen bis zu hohen Maximalwerten und können - je nach Ausführung - unterschiedliche Druckparameter wie psi, cm/mm Wassersäule, Torr, Pascal und andere bedienen.

Wir unterstützen Sie sehr gerne, wenn es darum geht, das geeignete Gerät und die optimalen Peripheriegeräte für Ihre Anforderungen an die Druckmesstechnik zu finden. Rufen Sie uns einfach an!

Sollten Sie weitere Fragen zu unseren Produkten haben, nutzen Sie unser Anfrageformular oder rufen Sie uns an: 0800 - 7822 86240. Unsere Techniker und Ingenieure beraten Sie sehr gerne bezüglich aller unserer Produkte auf dem Gebiet der Messtechnik und Waagen von ATP Messtechnik GmbH.

Alle Preise zzgl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten