Die Fahrzeugwaage für große Aufgaben

Die moderne Fahrzeugwaage ist multifunktional und hat ein breites Einsatzspektrum.

Wir unterscheiden die Achslastwaage und die Fahrzeugwaage.

Achslastwaage

Die Achslastwaage besteht aus 2 Wiegeplatten und einer Gewichtsanzeige.
Mit der Achslastwaage werden nacheinander die Gewichte der einzelnen Achsen gewogen und dann im Indikator summiert. Das ermittelte Gewicht dient der internen Kontrolle im Betrieb hinsichtlich Überladung der Achslast und des zulässigen Gesamtgewichts.
Diese Waagen sind sehr günstig in der Anschaffung.

Es gibt 2 Möglichkeiten der Wiegung:

a) Bei der dynamischen Achswiegung fährt das Fahrzeug in niedriger Geschwindigkeit ( ca 5 km / h), ohne Stopp mit allen Achsen über die Wiegeplatten. Der Indikator erfasst pro Achse die jeweilige Höchstlast und speichert diese intern. Wird die Wiegung beendet erfolgt eine Summierung aller Achsen zum Gesamtgewicht. Auf dem integrierten Thermodrucker werden die einzelnen Achslasten und das Gesamtgewicht ausgedruckt.
Der Vorteil liegt darin, dass während der Wiegung niemand die Waage bedienen muss.

Schema Achslast

b) Wird statisch gewogen, fährt das Fahrzeug mit der 1. Achse auf die Wiegeplatten, dann muss der Motor ausgeschaltet werden und am Indikator per Tastendruck die Wiegung erfolgen. Nun kann die nächste Achse gewogen werden, usw.

Ist die Wiegung beendet erfolgt durch Tastendruck die Summierung der einzelnen Achsgewichte zum Gesamtgewicht.

 Schema Achslast

 

Beide Wiegearten können stationär oder mobil erfolgen.

Soll stationär gewogen werden, können die Wiegeplatten in einen Grubenrahmen fest in den Boden eingebaut werden. Die Wiegeplatten sind dann auf dem gleichen Höhenniveau wie das gesamte Fahrzeug, somit können keine Wiegefehler durch Höhenunterschiede entstehen.

Einbau Wiegeplatte Fahrzeugwaagen

Erfolgt die Wiegung mobil, werden die Wiegeplatten auf den tragfähigen Boden gelegt, also Überflur. Hier ist zu beachten, dass Wiegefehler durch Höhenunterschiede entstehen können, besonders wenn zwei Achsen (Tandemachsen) gewogen werden. Um dies zu vermeiden ist es ratsam Ausgleichsmodule vor und hinter die Wiegeplatten zu legen. Die beste Wäge – Leistung erreicht man grundsätzlich wenn alle Achsen auf dem gleichen Höhenniveau stehen.

Fahrzeugwaage Ausgleichsplatten

Fahrzeugwaage

Die Fahrzeugwaage besteht aus 4 oder mehr Wiegeplatten und einer Gewichtsanzeige.
Mit der Fahrzeugwaage wird statisch gewogen. Es werden gleichzeitig die Gewichte der einzelnen Räder gewogen und dann im Indikator summiert.

  • Als Kontrollwaage spart sie in vielen Speditionen erhebliche Summen an Bußgeldern für Überladungen. Die Fahrzeugwaage erhöht die passive Sicherheit von Transportfahrzeugen, weil mit ihr die optimale Lastverteilung ermittelt werden kann.
  • Die geeichte Fahrzeugwaage kann beispielsweise auch während des Ladevorgangs das Verkaufsgewicht von Schüttgut erfasst werden, wie dies oft in der Entsorgung von Metallspänen benötigt wird.
  • Ein weiteres Anwendungsfeld der Fahrzeugwaage ist die Schwerpunktermittlung von Fahrzeugen im Fahrzeugbau und im Rennsport.

Betrachten Sie die Funktionsweise unserer Fahrzeugwaage auch in unserem Downloadbereich

Eichfähige Wiegung

Gemäss Eichgesetz muss bei der geeichten Wiegung so viele geeichte Wiegeplatten eingesetzt werden wie Räder am Fahrzeug sind. Das Fahrzeug wird in einem Schlag gewogen und der Indikator gibt das geeichte Gesamtgewicht aus.

 Schema Radlast

Fahrzeugwaage Tractor

Massenmittelpunkt

Entsprechen bei der Wiegung die Anzahl der Räder der Anzahl der Wiegeplatten kann die Radlast ausgegeben werden und der Indikator kann das Gesamtgewicht summieren.
Bei Systemen mit 3 oder 4 Wiegeplatten kann der Schwerpunkt eines Fahrzeugs ermittelt werden. Hierzu werden in den Indikator die Abstandsmaße der einzelnen Wiegeplatten eingegeben.

Maserati Fahrzeugwaage

 Für diese Anwendung empfehlen wir unseren Anzeige 3590 EKR 08P, mit diesem Indikator kann das Druckbild nach Ihren Vorgaben gestaltet werden, um Felder wie:

  • DruckbildFahrzeug
  • Zulassungsnummer
  • KFZ-Kenzeichen
  • Datum und Uhrzeit
  • usw. einzugeben.

Kabel oder Funk

Die beschriebenen Wiegesysteme sind alle Kabelgebunden, wir haben jedoch auch die Möglichkeit per Funk Gewichtswerte zu übertragen, hierbei sind in die Wiegeplatten Funksender eingebaut und der Indikator hat einen Funkempfänger um die Werte zu erfassen. Diese Systeme bestechen durch ihre einfache und schnelle Inbetriebnahme.

4 WWS Fahrzeugwaage Platte mit Anzeige

Unter Fahrzeugwaage mit Funkkommunikation finden Sie weitere Informationen

 Video’s

Haben wir Interesse geweckt?

Kontaktieren Sie uns, wir helfen Ihnen gerne bei der Auswahl des richtigen Wiegesystems.

Fahrzeugwaagen von ATP Messtechnik GmbH